Potenzmittel – Starkes Aphrodisiakum

Viele Männer, vor allem wenn sie erstmals mit dem Thema der erektilen Dysfunktion konfrontiert sind, suchen nach einem Mittel, das ihre sexuelle Leistungsfähigkeit wieder herstellt. Allerdings sind die modernen, vielfach beworbenen und mittlerweile weltweit bekannten Potenzmittel nicht immer die Lösung, die sich betroffene Männer wünschen.

Vielfach wird mit Erstaunen reagiert, wenn die Erkenntnis einsetzt, dass Viagra und dergleichen nur bei vorhandener sexueller Stimulation tatsächlich wirken. Es handelt sich dabei in der Tat „nur“ um potenzsteigernde Präparate, die keinen Einfluss haben auf die Libido oder die sexuelle Lust.

Nicht zuletzt dieses weit verbreitete Missverständnis über die Wirkung dieser sogenannten PDE5-Hemmer sorgt schlussendlich dafür, dass die Suche nach einem wirkungsvollen Aphrodisiakum beginnt. Diese natürlichen pflanzlichen, aber sogar auch tierischen Wirkstoffe sind teilweise bereits seit Jahrhunderten im Gebrauch und sollen dazu dienen, die Libido zu steigern und die sexuelle Lust zu stärken.

Aus den Regionen Südamerikas und Zentralamerikas sind einige luststeigernde Heilmittel bekannt. Das berühmteste Produkt ist dabei wohl Maca, das bereits von den Inkas genutzt wurde und heute noch in Peru gewonnen wird. In Südamerika kennt man Muira Puama, das als Auszug für Getränke aus der Baumrinde gewonnen und eingenommen wird. Dass Kakao ebenfalls aphrodisierende Wirkungen besitzt, war schon bei den alten Azteken bekannt. Zur Behandlung von Impotenz und Lustlosigkeit wird im Amazonasgebiet ebenfalls ein Auszug aus der Rinde eines speziellen Baumes gewonnen und als Catuaba zu sich genommen.

Aus dem asiatischen Raum stammen die Früchte der Sägepalme, die pur gegessen oder fermentiert zu einem Getränk auch von Frauen geschätzt wird. In Malaysia gilt die Wurzel des Tongat Ali Baumes als das Viagra Asiens. Bekannt in Indien und Afrika ist die Juckbohne, die sogar zur Steigerung der Fruchtbarkeit eingesetzt wird. Zu immer größerer Bekanntheit gelangen die Auszüge des afrikanischen Yohimbe-Baums, denn sie gleichen in ihrer Wirkung sehr stark modernen, synthetisch hergestellten Potenzmitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.