Potenzprobleme

Potenzprobleme bei Männer können verschiedene Gründe haben. Auch im Bereich der Potenzstörungen ist eine genaue Diagnose wichtig. Die Gründen für Potenzprobleme können sowohl physiologische und psychologische sein.

Potenzprobleme – akute Probleme bei Männern in ganzer Welt. Laut Statistik kommen Potenzprobleme bei 40% der Männer vor, und die Hälfte davon sind Probleme organischer Natur. Obwohl in der heutigen Gesellschaft gibt es viele Gründe für das Auftreten von Potenzproblemen, kann eine große Zahl von diesen geheilt werden.

Potenz und Erektion

Wenn Sie eine Abnahme der Potenz vermuten, sollten Sie einen qualifizierten Andrologen konsultieren. Nur ein Arzt ist in der Lage, die wahre Ursache für eine Verletzung der Potenz festzustellen und nach einer genauen Diagnose die erforderliche Behandlung zur Wiederherstellung der Potenz verschreiben.

Ursachen für Potenzprobleme

Potenzprobleme sind ein direktes Spiegelbild der Zustand der körperlichen und geistigen Gesundheit. Der Mangel an männlicher Kraft spiegelt alle Prozesse, die im Körper auftreten: hormonelle Veränderungen, Blutflussstörung, Störungen im Nervensystem der psychologischen Schwierigkeiten. Potenzprobleme können von einem Vielzahl von Gründen auftreten. Krankheit, Stress, Beziehungsprobleme, usw. Probleme mit der Potenz ab 25, 35, 45 Jahre in unterschiedlichem Maße, waren alle Menschen, zumindest ein paar Mal in meinem Leben. Schwache Erektion könnte durch eine Vielzahl von Gründen verursacht werden, die in physiologischen, psychologischen und Umweltfaktoren etc.

Potenzproblem mit Viagrin-X bekämpfen

-31%
-34%
-30%

Physiologischen Potenzprobleme

Es gibt eine Reihe von Erkrankungen, die direkt die Potenz beeinflussen. Diabetes, Erkrankungen der Prostata, Schäden am Rückenmark oder Gehirn, Nervenschäden, Anregungsprozess, Durchblutungsstörungen sind physiologischen Gründe für Potenzprobleme.

Psychologische Potenzprobleme

Stress, längere Spannung, psychologische Unverträglichkeit der Partner ist auch eine häufige Ursache für eine Abnahme der Potenz ((>sog. Psychologische Potenzprobleme). Wenn schlechte Erektion bei Männern durch psychologische Gründe verursacht wird, handelt es sich um sogenannte psychische Impotenz. Der Stress ist der Hauptgrund für die Reduktion der Potenz.

Externe Faktoren

Umwelt, übermäßiger Alkoholkonsum, Rauchen, Drogen und schlechte Ernährung sind häufige externe Faktoren, die eine negative Auswirkung auf Potenz haben. Viele Menschen fragen sich, ob Hämorrhoiden die Wirksamkeit beeinflussen? Hämorrhoiden und Potenz sind nicht miteinander verbunden. Die Tatsache, dass Hämorrhoiden die Verringerung der Potenz beeinflussen ist ein Mythos. Potenzprobleme können unabhängig davon, ob man den Hämorrhoiden hat oder nicht, auftreten. Das Potenzproblem kann in 35 Jahren auftreten oder vielleicht zum ersten Mal in 60, man muss sich darüber gut informieren.