Androxan

Als natürliche Potenzmittel werden zumeist frei erhältliche Medikamente bezeichnet, die aufgrund der genutzten Inhaltsstoffe nicht verschreibungspflichtig, sondern frei erhältlich zu beziehen sind. Diese eignen sich vor allem zur Eigenmedikation, was insbesondere bei leichteren erektilen Dysfunktionen erfolgreiche Effekte erzielen kann.

Natürlich sollten Eigenbehandlungen stets umsichtig vorgenommen werden, denn selbst absolut harmlose „Substanzen und Mittel“ können im ungünstigsten Fall zu unerwarteten Nebenwirkungen führen. Es stellt sich dem verantwortungsvollen Konsumenten darum stets die Frage, ob das vermeintlich effektive und doch vergleichsweise günstige natürliche Potenzmittel nicht eventuell eine bedrohliche Gesundheitsgefahr sein könnte. Nicht zuletzt möchte wirklich niemand mit seinem persönlichen Anliegen auch noch um Geld betrogen wird.

Ein guter Rat ist eine kurze Recherche mit dem Blick auf Erfahrungen und Testberichte. Auch medizinisch fundierte Meinungen können sehr interessant sein und helfen dabei, ungewollte Überraschungen zu vermeiden. Authentische Referenzen und nachvollziehbare Inhaltsangaben bestärken die Glaubwürdigkeit und Verträglichkeit eines Produkts. Schließlich lassen vor allem die Inhaltsstoffe auf eine tatsächliche Wirksamkeit des Produkts schließen.

Eines dieser gut etablierten und lang bewährten Potenzmittel mit guten Rückmeldungen ist Androxan. Dieses natürliche Medikament ist in zwei Varianten erhältlich. Androxan 600 wirkt auf der Grundlage von vier pflanzlichen Auszügen. Diese sind Ingwer, Ginkgo, Maca und Yamswurzeln, die sich in der asiatischen traditionellen Medizin schon seit Jahrhunderten im Einsatz befinden. Androxan 600 forte wirkt auf der Grundlage von Argininaspartat in der Dosierung von 3.000 Milligramm pro Kapsel. Diese Aminosäure ist Bestandteil des menschlichen Organismus und hat durch die Unterstützung der Bildung des Botenstoffs BO nachweislich gefäßerweiternde Effekte.

Zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion bewirkt Androxan eine bessere Durchblutung des Urogenitalbereichs. Dies führt zu einer Verbesserung der männlichen Erektion, wobei gleichzeitig der Abfluss des Bluts aus den Schwellkörpern des Penis verlangsamt wird. Insbesondere die stärkere Version des Androxan wirkt nachweislich informativ und unbedenklich, sodass dieses Medikament ein gutes Beispiel ist für alternative natürliche Potenzmittel.

Viagrin – mehr als Potenzmittel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.