Libidoxin

Libidoxin – natürliches Potenzmittel

Bei der Behandlung männlicher Potenzstörungen bedarf es nicht zwingend auf Anhieb synthetisch produzierter Wirkstoffe. Zwar sind diese ausgesprochen effektiv und haben sich in ihrer Anwendung vielfach bewährt, doch die Gründe gegen deren Einnahme sind sehr vielfältig. Vor allem Männer, die eigentlich keine nennenswerten Schwierigkeiten mit ihrer Potenz haben, jedoch trotzdem interessiert sind an Präparaten mit potenzsteigernder Wirkung, schätzen die Angebote natürlich wirksamer Potenzmittel. 

Einer dieser Wirkstoffe auf natürlicher Basis ist Libidoxin, das sich zwar in der Wirkungsweise mit den synthetisch hergestellten Phosphodiesterasehemmern vergleichbar sind. Doch Libidoxin ist ein komplett natürlicher Stoff und bedarf deshalb keiner Verschreibungspflicht. Enthalten in den Potenzmitteln mit Libidoxin sind Auszüge des roten Ginseng aus dem asiatischen Raum. In der traditionellen Medizin Asiens sind rein pflanzliche und tierische Präparate die Regel zur Behandlung unterschiedlichster Beschwerden. Im Einsatz gegen sexuelle Impotenz ist der rote Ginseng darum schon sehr lange bekannt.

Überdies beinhalten Potenzmittel auf der Basis von Libidoxin noch weitere Inhaltsstoffe zur Unterstützung der anvisierten Wirkung. Dazu zählen die B-Vitamine Pyridoxin und Riboflavin. Ebenfalls beigefügt wird Zink, das einen wichtigen Einfluss hat auf die Potenzfähigkeit und die Zellgesundheit insgesamt.

Während bei den verschreibungspflichtigen Potenzmitteln stets auf Wechselwirkungen und Nebenwirkungen geachtet werden muss, ist die Einnahme natürlicher Wirkstoffe wie Libidoxin nahezu vollkommen unbedenklich. Ebenfalls führt der Verzicht auf Zucker und Süßstoffe bei der Rezeptur zu einer guten Verträglichkeit auch für Diabetiker. Auf die Nutzung von Hefe wird ebenfalls oft abgesehen, sodass auch Patienten mit einer Glutenunverträglichkeit keine Bedenken bei der Einnahme haben müssen.

Die Anwendungshinweise zu Präparaten mit Libidoxin unterscheiden sich stark von den klassisch-modernen, synthetischen Potenzmitteln. Während diese lediglich akut bei Bedarf eingenommen werden, ist Libidoxin vorgesehen für eine langfristige Behandlung. Hierzu wird empfohlen, eine Tablette etwa 60 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr einzunehmen oder aber täglich zu etwa derselben Zeit vor dem Schlafengehen mit Flüssigkeiten wie Wasser oder ungesüßtem Tee.


Natürliche Potenzmittel wie Libidoxin können überzeugen durch ihre gute Wirksamkeit bei ebenso guter Verträglichkeit. Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und andere Einnahmekomplikationen sind darum nicht zu erwarten. Durch die Kombination mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen ergibt sich eine ganzheitliche, nachhaltige Behandlungsform mit generell gesundheitsfördernder Wirkung. Befürchtungen zu Fehl- und Überdosierungen sind darum nicht nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.