Tee als Potenzmittel

Tee ist hierzulande meist bekannt ist als wohlschmeckende, natürliche, wesentlich elegantere Alternative zu gezuckerten Säften und Softgetränken. Dort, wo die besonderen Pflanzen jedoch wachsen, ist Tee ebenfalls bekannt für seine Heilwirkung auf Geist und Körper.

Die Pflege von Anbau und Kultur unterschiedlicher Teesorten hat darum insbesondere im arabischen und asiatischen Raum schon eine sehr lange Tradition. Der Grund dafür liegt allerdings nicht nur an den aromatischen Eigenschaften des Tees. Zahlreiche Inhaltsstoffe haben diese Droge für die regional entwickelte, traditionelle, natürliche Medizin unverzichtbar gemacht. Doch auch in der modernen, westlichen Pharmazie ist man sich der wirksamen Heilstoffe des Tees bewusst.

In den verschiedenen Kulturen zählt Tee zu den sogenannten Liebespflanzen. Sie können aphrodisierende Effekte haben und steigern somit die weibliche und männliche Libido. Auch bei erektiler Dysfunktion des Mannes kann Tee zu einer Potenzsteigerung führen, indem insbesondere aufgrund einer besseren Durchblutung und der folgenden Gefäßerweiterung.



Withania somnifera ist eine dieser als Teedroge genutzten Pflanzen. Die Ashwagandha, auch als Schlaf- oder Winterbeere bekannt, stammt ursprünglich aus Afrika und Asien. Besonders in der ayurvedischen Medizin Indiens schätzt man die umfassenden Heilwirkungen. Verdampft oder als Tee wird es genutzt bei sexueller Schwäche. Es senkt den Stresspegel, wirkt stimulierend und verhilft zu einer besseren Erektion. Auch Wurzel und Rinde des tropischen Ditabaums Alstonia scholaris wird zubereitet als Tee, um dessen luststeigernde, potenzfördernde Wirkung zu nutzen. Übrigens wird auch grünem, weißen, gelben und schwarzem Tee, insbesondere aus der Art Camellia sinensis, ein erektionsfördernder Effekt zugeschrieben.

Tee ist eine wunderbar vielseitig nutzbare Pflanze und es bedarf nicht unbedingt eines Besuchs in der Apotheke, um hochwertige Teedrogen zu erhalten. Fachhändler und Einzelhandel bieten eine Vielzahl an Produkten für den jeweiligen Bedarf. Beim Teekaufen ist allerdings ein Blick auf den ganzheitlichen Prozess zu werfen, anhand von offiziellen Siegeln und Zertifikaten für nachweislich umweltschonende Teeproduktion unter menschenwürdigen Bedingungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.