Potenzprobleme lösen

Wenn Potenzprobleme nicht durch die Gesundheit bedingt sind, dann kann man auch ohne eine Arztbesuch ausgehen. Um psychologische Probleme zu lösen, genügt es, mehrere Gespräche mit einem Psychologen oder sogar ein vertrauliches Gespräch mit Ihrer ständigen Frau zu führen.

Wie kann man wissen, ob das Problem psychologische Impotenz oder physiologische ist?

Krankheiten, die bei Männern die sexuelle Impotenz hervorrufen, entwickeln sich allmählich und führen immer mehr Zwietracht in das intime Leben ein. Eine sanfte Erinnerung daran, dass Sie die Aufmerksamkeit auf den allgemeinen Zustand des Körpers zu zahlen, ist es der Mangel an Morgen Erektionen, vorzeitiger Ejakulation, oder umgekehrt – Ejakulation erreichen erst nach einem langen und anstrengenden Geschlechtsverkehr.

Physiologische Ursachen sind ziemlich selten bei jungen Männern. Eine psychische Impotenz kommt jedoch immer öfter bei völlig gesunden Menschen vor, der zum Beispiel Stress, Skandal, Scheidung erlebt hat. Oft kann es nicht sofort geschehen, aber nach einer Weile, berechnet in Tagen, Wochen, Monaten, Jahren (das ist streng individuell). Es gibt auch Fälle von primärer Impotenz.

Ursachen – Pathologie der Geschlechtsorgane oder Funktionsstörung bestimmter Zweige des Nervensystems. Sekundäre Impotenz ist oft auf die Zweifel eines Mannes an der Frage zurückzuführen, ob er seinen Partner zufrieden stellen kann oder ob er sich vor einer Verweigerung fürchtet. Selbst wenn die Ängste nicht eintrafen, fühlte der Typ seine Unfähigkeit, mit der Situation fertig zu werden. Das ist typisch für junge Leute, die eine bescheidene Erfahrung im Sexualleben haben.

Besuche in einem Sexualtherapeuten, Psychologen oder Therapeuten, die Grundlosigkeit dieser Ängste zu erklären, weil alles auf den Menschen abhängt. Manchmal sind die Gründe in Müdigkeit verwurzelt, ein Mangel an Aminosäuren, Vitaminen, falsche Diagramm, workaholism oder bestimmte persönliche psychologische Gründe, die spürbar kann sogar zu einem Mann. Dies ist jedoch auch kein physiologisches Problem und wird auch mit Hilfe eines Psychotherapeuten oder Psychologen, der sich auf sexuelle Probleme spezialisiert hat, identifiziert und gelöst. Oft ist die psychische Impotenz zu beseitigen notwendig, die Beziehung mit dem festen Partner zu analysieren, denn in der Tat, die Hilfe braucht als ein einzelner Mann, und Paarbeziehungen, die ins Stocken geraten – Impotenz ist nur ein Zeichen der Erkrankung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.