Valif Potenzmittel

Die Nutzung von Potenzmitteln ist, vor allem bei nicht betroffenen Personen, immer noch mit zahlreichen Vorurteilen und Missverständnissen verbunden. Der Grund dafür ist gewiss in der allgemeinen Bewerbung der synthetischen Marktführer zu suchen. Wer nicht direkt mit dem Thema zu tun hat, geht schnell davon aus, dass Potenzmittel ausschließlich in Tablettenform zur oralen Einnahme vorgesehen sind.

Die Wahrheit könnte allerdings kaum unterschiedlicher aussehen. Zur Behandlung erektiler Störungen beim Mann sind schließlich einige pharmazeutische Möglichkeiten etabliert. Eines dieser Präparate, das ganz anders daher kommt als etwa die berüchtigten blauen Tabletten mit der eingägigen Form, ist Valif.

Hergestellt wird das Produkt in unterschiedlichen Anwendungsformen von dem indischen Hersteller Adjanta. Die zusätzliche Bezeichnung Oral Jelly lässt bereits vermuten, wie die Einnahme von Valif stattfindet. Tatsächlich ist dieses Potenzmittel erhältlich als ein dickflüssiges Gel, dass zu einzelnen Portionen verpackt ist. Jedes dieser abgepackten Päckchen enthält 20 Milligramm des Wirkstoffs Sildenafil. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten PDE-5-Hemmer, der lange Zeit vornehmlich zur Herstellung der berühmten Viagra genutzt wurde. Die Packungsgrößen variieren bei der Valif zwischen jeweils zehn und fünfzig Folientütchen.

Die Anwendung des Valif Potenzmittels ist ungewohnt, aber nicht allzu kompliziert. Etwa 15 bis 20 Minuten vor dem geplanten Verkehr ist eines der Folientütchen entlang der perforierten Linie vorsichtig zu öffnen. Nun kann das Gel durch die kleine Öffnung direkt in den Mund auf die Zunge gedrückt werden. Das Gel sollte eine Weile im Mund verbleiben und erst nach ein paar Minuten verschluckt werden. Aufgrund der besonderen Darreichungsform ist sehr schnell mit dem Wirkungseintritt zu rechnen, der für etwa vier Stunden anhält.

Die spezielle Dosierung und Form der Verabreichung macht Valif Oral Jelly beliebt bei Patienten, die Schwierigkeiten beim Schlucken und der Aufnahme fester Nahrungsmittel haben. Aufgrund der besonderen Dosierung ist es möglich, Valif auch wiederholt zu nutzen, wenn die erste Wirkungsspanne nachgelassen hat. Allerdings ist zu beachten, dass Valif nicht auf die Libido wirkt, sondern bei vorhandener sexueller Stimulation die Bildung einer zuverlässigen und anhaltenden Erektion unterstützt. Außerdem ist die zuverlässige Wirkung der PDE-5-Hemmer bei männlicher Impotenz zwar bestätigt, doch das sind auch die möglichen Nebenwirkungen. Darum wird Valif hierzulande ausschließlich auf Rezeptvorlage ausgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.