Welcher Frischsaft stärkt die männliche Potenz?



Frisches Obst und Gemüse sollten einen großen Bestandteil des individuellen Speiseplans ausmachen und zwar aus mehreren Gründen. Schließlich versorgen diese Lebensmittel den menschlichen Organismus mit einer Vielzahl wichtiger Nährstoffe, Vitamine und Mineralien. Neben dem Aspekt der Ernährung zur Aufrechterhaltung der körperlichen Funktionen besitzen jedoch viele Lebensmittel und Zutaten auch einen heilwirksamen Effekt. Um diesen optimal nutzen zu können, beschäftigt sich die angewandte Pflanzenheilkunde mit Mitteln und Möglichkeiten, diese bekömmlich und wertvoll als hoch konzentrierte Speisen zu erstellen. 

Neben Fertigarzneien, Tees, Tinkturen, Aufgüssen und Wickeln erfreut sich vor allem der Genuss von Frischsaft immer größerer Beliebtheit.

Neben Smoothies und anderen modernen Snacks finden immer mehr Frischsaftprodukte den Weg in die Supermarktregale. Frischsaft aus den verschiedensten Zutaten hat den vorurteilsbehafteten Muff der alternativen Lebensformen endlich überwunden. Dabei überzeugt ein hochwertiger Frischsaft nicht nur durch seinen natürlichen, unverfälschten Geschmack.



Für Männer, die an Potenzproblemen leiden aufgrund einer schwachen Libido und nachlassender Erektionsfähigkeit bilden Frischsäfte eine einfache und effektive Möglichkeit, auf eine gesunde Ernährung umzustellen. Außerdem ist die Herstellung gar nicht schwierig. Bei der Zubereitung von Frischsaft zur Stärkung der männlichen Potenz haben sich diese heimischen Zutaten besonders bewährt.





Brennnessel



Wer den klassisch aufgesetzten Wein mit Brennnesseln zur Libidosteigerung nicht mag, der kann die Samen auch zur Herstellung von Frischsaft verwenden. Übrigens wirkt diese Zutat nicht nur auf die männliche sexuelle Lust, auch Frauen berichten von guten Ergebnissen. Bei der Zubereitung sollten vor allem die Samen mit verarbeitet werden.



Liebstöckel



Verschrien als schnödes Maggikraut zur annähernden Rettung von Suppen und Eintöpfen ist das medizinische Potenzial des Liebstöckel beinahe vergessen worden. Dabei lässt bereits der Name vermuten, dass er eine Rolle in der menschlichen Sexualität inne hält. Eingesetzt im Frischsaft birgt er gute Effekte für die männliche Libido.



Petersilie



Auch diese wertvolle Pflanze hat ganz zu Unrecht den Ruf als gemeines Suppenkraut. Doch vor allem bei der Petersilie scheiden sich vielfach die Geister zwischen Begeisterung und Abscheu. Doch für die männliche Potenz ist ein Frischsaft mit Petersilie sehr zu empfehlen. Das Kraut wirkt auf den Hormonhaushalt des Mannes und beeinflusst sowohl die Libido als auch die Potenzfähigkeit positiv.



Frauenmantel



Weitaus weniger bekannt als die Vorgänger in dieser Liste ist der klassische Frauenmantel. Und das ist ungemein schade. Er wird üblicherweise als Tee verabreicht bei weiblichen Unterleibsbeschwerden, die zum Libidoverlust führen. Doch auch für Männer lässt sich eine potenzsteigernde Wirkung feststellen. Schließlich kann das heimische Kraut auch im Salat oder Frischsaft eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.