Vilitra

Zu Beginn der bahnbrechenden Markteinführung der Wirkstoffgruppe der sogenannten PDE-5-Hemmer, haben große Marken und Namen das Angebot der bevorzugten Potenzmittel zur Behandlung männlicher Potenzstörungen über einen langen Zeitraum hinweg ohne nennenswerte Konkurrenz dominiert. Mittlerweile sind allerdings die Nutzungspatente ausgelaufen, sodass die Inhaltsstoffe nun in weiteren Medikamenten eingesetzt werden. Ein solches Generikum, bei dem also ein vormals patentrechtlich geschützter Wirkstoff von anderen Herstellern genutzt wird, ist Vilitra. 

Bei diesem Potenzmittel für die Behandlung männlicher Impotenz handelt es sich um ein Generikum des Medikaments Levitra und enthält den Inhaltsstoff Vardenafil. Der Hersteller Centurion Laboratories aus Indien bewirbt die hervorragenden Wirkungseigenschaften bei gleichzeitig geringen Nebenwirkungen. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass die Dosierung des Wirkstoffs bei der Vilitra doppelt so hoch ist wie beim Ursprungspräparat.

Die Anwendung ist allerdings ausgesprochen ähnlichen, sodass eine der geschmacksneutralen Tabletten etwa zwanzig bis dreißig Minuten vor dem geplanten Verkehr oral mit etwas Wasser eingenommen werden soll. Schon nach zehn Minuten ist mit dem Beginn des Wirkungseintritts zu rechnen, der somit wesentlich schneller zu erwarten ist als bei den anderen Wirkstoffen der PDE-5-Hemmer. Außerdem kann mit einer Wirkungsdauer von sechs bis zwölf Stunden gerechnet werden.

Nicht nur der voraussichtliche Wirkungsbeginn spricht für die Qualität und Zuverlässigkeit des Wirkstoffs, sondern auch die besonders hohe Verträglichkeit. Somit sind Potenzmittel mit Vardenafil auch zu empfehlen für Patienten mit Bluthochdruck, Diabetes und erhöhten Cholesterinwerten.

Allerdings ist auch bei Vilitra und dem Wirkstoff Vardenafil zu beachten, dass das die Einnahme des Medikaments keine libidosteigernden Effekte bedeutet. Vielmehr ist für den gewünschten Wirkungseffekt eine gleichzeitige sexuelle Stimulation notwendig. Schließlich unterstützt das Generikum lediglich die körperliche Fähigkeit zur Entwicklung einer zuverlässigen Erektion. Dabei wirkt das Vardenafil auf die Muskulatur und die Durchblutung des Unterleibs und verhilft somit zu einer besseren, stärkeren und länger anhaltenden Erektion.

Vardenafil und damit das Generikum Vilitra erfreuen sich weltweit und auch hierzulande großer Beliebtheit, weil der Bezug unkompliziert ist, die Einnahme simpel, das Ergebnis überzeugend und die Nebenwirkungen überschaubar. Angeboten wird das Potenzmittel Vilitra in Packungseinheiten zwischen zehn Stück und 500 Stück. Allerdings ist vor allem bei den großen Packungen unbedingt auf die korrekte Lagerung und das angegebene Haltbarkeitsdatum zu achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.