Was erregt Männer?

Im Grunde hat jeder Mensch, auch jeder Mann, ganz individuelle und einzigartige Vorlieben und Wünsche in Bezug auf Partnerschaft und Intimität. Doch im Grunde ist das sexuelle Verhalten von Menschen nicht völlig anders als das unserer weniger hoch entwickelten Vorfahren oder unserer tierischen Mitbewohner. Was sexuell attraktiv wirkt, wird bestimmt durch Erziehung, Prägung und persönliche Erfahrungen. Wenngleich die sexuelle Orientierung schon genetisch seit der Geburt an schon besteht, entwickeln sich bestimmte Vorlieben anhand von Schlüsselreizen. Im Prinzip handelt es sich bei sexueller Erregung um eine Mischung aus evolutionärer Grundprägung und individuellen Vorlieben. Doch was erregt nun die Männer?

Wahre Schönheit kommt von innen, sagt ein klassisches Sprichwort. Doch dabei gibt es ein entscheidendes Problem: Intelligenz, Charakterstärke und andere positive Gemütseigenschaften sind leider nicht von außen sichtbar. Das klingt womöglich oberflächlich und primitiv, trifft jedoch grundsätzlich das Thema. Für sexuelle Erregung sind in erster Linie optische und sensorische Reize von Bedeutung. Verlieben und Lieben findet demgegenüber auf einer anderen, idealerweise der nächsten Ebene einer Beziehung ab, doch soweit geht die ursprüngliche Fragestellung gar nicht.

Wie im Tierreich reagieren Männer, mehr oder weniger vergleichbar, auf bestimmte optische Reize. Auch wenn der moderne Mensch glaubt, er habe sich bereits sehr weit von primären Instinkten und Trieben fort entwickelt, haben diese immer noch einen entscheidenden Einfluss darauf, was Mann attraktiv und erotisch findet.

Langes, gesundes Haar, eine rosige, frische Haut, gepflegte Hände und Zähne, ein angenehmer Körpergeruch. Auf diese Schlüsselreize reagieren viele Männer wie magnetisch angezogen. Dabei haben diese Eigenschaften weniger mit Schönheit und Anziehung zu tun. Vielmehr vermitteln sie unterbewusst das Zeichen, dass die Frau jung und gesund ist, um eine Schwangerschaft gut zu verkraften. Auch dralle Brüste und ein runder, fester Po signalisieren die körperliche Fähigkeit und Bereitschaft zur Empfängnis. Außerdem deuten üppige Formen auf eine robuste Gesundheit und Ausdauer. Zwar ist vielen Männern nicht bewusst, welche Rolle die „tierischen Triebe“ tatsächlich für die sexuelle Erregung haben. Doch sie lassen sich grob zusammenfassen in genetische Vorbestimmung, evolutionäre Grundprägung und individuelle Konditionierung aus Potenz Shop 24.

Effektive potenzsteigernde Mittel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.