Wie wirkt sich Stress auf die männliche Potenz aus?

Ein negativ behafteter Begriff, den viele Menschen mit dem modernen, westlichen Lebenswandel in Verbindung bringen ist Stress. Grundsätzlich ist Stress eine ganz natürliche Reaktion des menschlichen Nervensystems auf äußere Einflüsse. Unsere prähistorischen Vorfahren profitierten von natürlichem Stress ähnlich wie unsere heutigen Verwandten in der Tierwelt. Durch Stress werden vor allem Hormone ausgeschüttet, die dafür sorgen sollen, dass das Individuum aufmerksam und reaktionsschnell auf den (möglichen) Stressfaktor reagieren zu können.

Das ist praktisch zum Beispiel bei einer plötzlichen Bedrohung oder einer Situation mit spannender Erwartungshaltung. Der Körper schüttet Adrenalin und andere Komponenten aus, der Organismus wird vorbereitet auf eine Stressaktion und wenn diese gemeistert ist, reguliert sich alles wieder auf einen normalen Level. Der Organismus erholt sich und die Stresssituation wird körperlich und auch geistig abgeschlossen.

Im Kontext eines modernen, westlichen Lebenswandels zeigt sich dieser grundsätzlich lebenswichtige Zusammenhang körperlicher Effekte auf Stress allerdings weniger positiv. Wenngleich die moderne Umwelt heutiger Menschen vielfach nur noch wenig gemein hat mit der natürlichen Welt unserer Vorfahren, sind die Reaktionen auf Stress sehr identisch. Allerdings sind heutige Menschen, die unter Stressreaktionen leiden, nur selten bedroht durch gefährliche Tiere oder bedrohliche Umwelteinflüsse.

Die modernen Bedrohungen sehen anders aus und machen sich bemerkbar in körperlichen und geistigen Reaktionen. Belastungen aus dem Beruf, dem persönlichen sozialen Umfeld, finanzielle Probleme und viele andere Dinge bedeuten einen Stressfaktor für den Menschen. Jedoch kann dieser nicht in der natürlichen Form „abgebaut“ werden durch zum Beispiel körperliche Belastung in der Folge.

Der vermeintlich fortschrittliche, westliche Lebenswandel bedeutet eine Umgebung, die für den Menschen denkbar unnatürlich und belastend sein kann. Die natürlichen Urinstinkte und Reaktionen des Körpers sind vielfach deutlich besser angepasst an eine Art Wildnis. Stattdessen sind viele moderne Menschen konfrontiert mit subtilen und diffusen Stresssituationen, die sich in körperlichen Symptomen bemerkbar machen.

In Bezug auf die männliche Potenz berichten viele Männer, dass ein gewisser Grad an Stress oder Aufregung durchaus erotisch sein kann. Doch Männer, die dauerhaft unter Stress leiden, berichten nicht nur von körperlichen Beschwerden. Auch die Psyche kann erheblichen Schaden nehmen. Nicht zuletzt bedeutet dies für viele Männer einen Einschnitt in der üblich erlebten Potenzfähigkeit. Die Auswirkungen von Stress auf den Menschen zeigen sich vielfältig. Impotenz aufgrund von Stress sollte deshalb unbedingt ernst genommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.