Wie wirkt Kaffee auf die männliche Potenz?

Wie viele Tassen Kaffee darf man am Tag trinken, ohne Schaden für die Potenz? Die Frage zum Für oder Wider des Kaffees spaltet die Menschheit in zwei Lager. Freunde des heißen Gebräus erfreuen sich vornehmlich am Geschmack und am belebenden Effekt des exotischen Getränks. Doch vor allem zu viel Kaffee über den Tag verteilt ist auch verantwortlich für unerfreuliche gesundheitliche Konsequenzen. Neben Kreislaufbeschwerden und Einschlafstörungen hat ein umfangreicher Kaffeegenuss auch verschiedene Auswirkungen auf die männliche Potenz. Ist Kaffee demnach eher gut oder eher schlecht für Libido und Erektionsfähigkeit? Oder ist es sinnvoll, eine maximale Menge an Tassen Kaffee pro Tag zu beachten? Hierzu sollen nun die Antworten folgen.



Der Genuss von Kaffee hat viele positive Effekte, sowohl auf den Körper als auch auf den Geist. Außerdem ist mittlerweile entdeckt worden, dass Koffein auf die männliche Potenz wirkt. In den USA konnten Forscher bemerken, dass regelmäßiges Trinken von Kaffee sogar bei übergewichtigen und fettleibigen Patienten wirken kann, zumindest sofern keine Diabetes vorliegt. 

Die Gründe dafür sind in der Wirkung des Koffeins auf den Organismus zu finden. Schließlich sorgt der Stoff im Kaffee für eine bessere Durchblutung. Das hat zur Folge, dass die Schwellkörper im Penis ebenfalls stärker durchblutet werden. Außerdem wird bewirkt, dass die Arterien im männlichen Glied zusammen mit den sogenannten glatten Muskeln entspannt werden. Das bildet die Grundlage für eine stabilere Erektion.



Wer gern und vor allem täglich Kaffee trinkt, schätzt neben dem Geschmack auch die Wirkung auf die emotionale Stimmung und die Leistungsbereitschaft des Gehirns. Wer als Mann gern Kaffee trinkt, kann sich außerdem über die positiven Effekte auf die eigene Potenz freuen. Doch bringt viel Kaffee auch viel Wirkung?



Laut der wissenschaftlichen Empfehlungen genügt zur bemerkbaren Steigerung der Potenzfähigkeit bereits der Genuss von drei Tassen Kaffee am Tag. Wer ganz sicher gehen möchte, diese Maßgabe nicht zu überschreiten, sollte darauf achten, eine Koffeinzufuhr von 170 bis 303 Milligramm nicht zu überschreiten. Mit zwei Tassen Espresso wäre diese Menge zum Beispiel auch schon erreicht.

Bei etwa vier Tassen Kaffee am Tag und mehr berichten viele Männer davon, dass Herz- und Kreislaufprobleme auftreten. Diese verursachen im Gegenzug entsprechende Erektionsprobleme. Allerdings wird ebenso bemerkt, dass gerade beim Koffein auch leicht gewisse Gewöhnungseffekte eintreten können, die zu weiterem Konsum animieren.

Demnach gilt also, dass ein gesundes Maß des Kaffeekonsums am Tag gesund ist für Geist, Körper und Potenz, sofern Mann es nicht übertreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.